Im Weiterbildungszentrum und auf dem kING geht es hoch her

22 Nov 2016
600 5190 1

Wie eine Arche wirkt kING derzeit. Die Halle wartet darauf die Gäste in neue Welten zu führen...

 

Im Weiterbildungszentrum WBZ geht es rund - denn in wenigen Wochen soll das Gebäude bezugsfertig sein. Alle Gewerke arbeiten unter Hochdruck, um im Januar ein für Musikschule, Fridtjof-Nansen-Akademie, Volkshochschule und Jugendbildungswerk optimales Gebäude übergeben zu können. Die Detailplanung der Fassaden-, Ausbau- und Haustechnikgewerke ist weitestgehend abgeschlossen und die Heiz-Kühl-Decken werden installiert. Diese Technologie sorgt überwiegend durch Strahlung für eine unsichtbare, effiziente und geräuschlose Raumtemperierung.

Während die Fassadenbauarbeiten an Süd- und Westseite sowie am Brückenbau abgeschlossen werden, finden Innen Estrich- , Maler- , Fliesen- und Schlosserarbeiten statt. Auch die Technikinstallation ist in vollem Gang: Steckdosenunterteile, EDV Ports, Brandmeldeanlage und Rauchmelder werden montiert; die Medientechnik wird verkabelt.

Auf dem kING sieht man noch die Fassadenbauer und Dachdecker arbeiten. Innen wird bereits das große und kleine Podium sowie das Schwenkparkett von den Stahlbauern fertiggestellt. Die Antriebe für die Bühnentechnik und die Kabeltrassen für die Bühnenbeleuchtung werden installiert. Die schräge Foyerwand bekommt Zwischenebenen durch den Schlosser. Die Energieversorgung über Trafostationen wird errichtet und die Elektroinstallation im Erdgeschoss beginnt. Und sogar mit der Rohinstallation der Medientechnik und der einzigartigen Nachhallzeitverlängerungsanlage wird bereits begonnen.

Die neue Tiefgarage, die im Februar eröffnet werden soll, wird noch gepflastert und gedämmt und die Installationen werden abschließend mit einer Endbeschichtung versehen. Dann werden die letzten Leuchten im Neubau Tiefgarage montiert.

mehr...

Entwicklung
Neuer Markt